Archiv der Kategorie: Kindheitserinnerungen

Donauwelle: nicht einfach nur Rührteig

Ein Beitrag zur Initiative Sonntagssüß Ich glaube, so fing das Ganze mit den Foodblogs an. Jemand hatte ein Regal voller Kochbücher zuhause, nahm sich eines Tages vor, die endlich auch mal zu benutzen, und begann, über seine Erfahrungen mit den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Initiative Sonntagssüß, Kindheitserinnerungen, Kuchen, Rührteig | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Küchenzeilen unterwegs: Vive le hypermarché!

Französische Wochen bei Küchenzeilen, Teil 2 Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber das Bummeln durch ausländische Supermärkte ist für mich jedesmal ein kleines Abenteuer. So viele unbekannte Produkte, so viele neue Geschmacksrichtungen zu entdecken! Der Einkauf im Hypermarché … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Küchenzeilen unterwegs, Kindheitserinnerungen | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Französische Wochen bei Küchenzeilen

Es ist ganz komisch: da fahre ich jahrelang nicht in Frankreich, und dann plötzlich, letzte Woche, bin ich gleich zweimal da. Einmal mit meinen Eltern im Elsass – wo ich diese schönen Dosen gesichtet habe – und ein paar Tage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Küchenzeilen unterwegs, Kindheitserinnerungen | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Ein Herz für Geschirr, oder: ein Platz in der Küchenschublade

Für Oma Michelstadt. Diese Woche hatte ich noch nicht viel Zeit zum Kochen. Anstelle eines Rezepts will ich daher heute die wunderschönen Dinge mit euch teilen, die ich gestern im Gebrauchtmöbelladen ergattert habe. Dort gibt es nämlich nicht nur Schränke, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindheitserinnerungen, Lach- und Sachgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Der Winter ist zurück

Als ich heute am frühen Morgen, dick eingemummelt in Schal, Wintermantel und dicke Handschuhe, mein Auto frei kratzte, habe ich es endlich eingesehen: egal wie sehr ich die Heizung aufdrehe und mir einrede, dass die Sonne draußen vor meinem Fenster … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienrezepte, Kindheitserinnerungen, suppe, Winter | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Warum ich so gerne backe

Es gibt viele Gründe, warum ich gerne und viel backe. Backen enspannt mich. Backen erinnert mich an meine Kindheit. Beim Backen schaffe ich etwas, das ich sehen, riechen, schmecken und anfassen kann. Ich habe Rezepte, denen ich folgen kann, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindheitserinnerungen, Kuchen, Rührteig | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Ich tue alles für…Butterplätzchenteig

Kunst oder Kitsch? Ich gebe es zu, auch wenn es kitschig sein mag: Ich liebe die Adventsszeit. Nicht unbedingt, weil ich jetzt immer so wahnsinnig viel Muße zum Weihnachtsliedersingen habe. Ich treffe ohnehin nur jeden zweiten Ton. Oder weil ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kekse, Kindheitserinnerungen, Schokolade, Winter | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare