Weltbester Geburtstagskuchen (Zitrone)

Manchmal muss man sich selbst einen Geburtstagskuchen backen.

Selbst wenn man (noch) gar nicht Geburtstag hat. (Aber ganz bald! Juhu!)

Denn wenn gar nichts mehr geht an grauen, kalten Tagen wie diesem, dann helfen nur noch bunte Liebesperlen.

Viele davon.

Aber nur die auf dem Kuchenboden.

Nicht unbedingt die auf dem Küchenboden.

Warum muss dieser Zuckerguss denn auch so furchtbar schnell fest werden?!

Das hier ist für mich der konkurrenzlos weltbeste Geburtstags- (oder auch nicht – aber Liebesperlen sind Pflicht!) Kuchen. Das Rezept stammt ursprünglich aus der Brigitte YoungMiss (erinnert sich wer?). Ich trage es schon mehr als mein halbes Leben in meinem Rezeptnotizbuch mit mir rum. Vermutlich war das einer der ersten ‚richtigen‘, also nicht aus einem Karton stammende, Kuchen, den ich gebacken habe. Ich sehe noch liebevoll dekorierte Kuchen samt Kerzen und glänzende Freundinnenaugen vor mir aus der Zeit, in der ich ihn zu jedem (!) Geburtstag im Freundeskreis backen musste durfte.

Das Geheimnis ist die Crème Fraiche im Teig, die den Kuchen super saftig macht.

Zitronenkuchen

250g Margarine

200g Zucker

6 mittlere Eier (oder 4 große)

6-8 unbehandelte Zitronen (in Teig: Schale v. 4 Zitronen; Saft v. 2 Zitrone; plus Saft für Beträufeln des Kuchens und den Guss)

6 EL Crème Fraiche

400g Mehl

4 TL Backpulver

für den Guss: 300g Puderzucker, 6EL Zitronensaft

Viele Liebesperlen

Rührteig herstellen. Bei 180/160 Grad 30-45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Noch warm mit Zitronensaft beträufeln, dann glasieren. Neben Liebesperlen lege ich als essbare Deko auch oft noch Zitronenscheiben (aus den geschälten Zitronen) drauf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Essen für Freunde, Kuchen, Rührteig abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Weltbester Geburtstagskuchen (Zitrone)

  1. Muriel schreibt:

    Ich kann diese Perlen ja nicht ausstehen und finde so einfachen Kuchen auch immer ein bisschen langweilig, aber ich muss wohl zugeben, dass der echt fröhlich aussieht.

    • Anna schreibt:

      Ich weiß! Ich finde einfache Rührkuchen eigentlich auch eher langweilig, und dann sind sie meist auch noch trocken…aber dieser hier ist ganz, ganz anders 🙂

  2. germanabendbrot schreibt:

    Macht direkt gute Laune! Happy Birthday, meine Liebe!!

  3. vorgelesen schreibt:

    Einen Zitronenkuchen hatten wir neulich auch zum Geburstag in den Kindergarten mitgenommen. Das Rezept stammte von einer Dr.Oetkers-Backpulverpackung aus den 1980er Jahren von meiner Schwiegermutter. Er war mit Smarties belegt und kam supergut an. Nun ist es auch mein Lieblingsgeburtstagskuchen.

  4. Henrike schreibt:

    Hallo,

    also der Kuchen sieht wirklich lecker aus 😉 Aber Mein Favorit für nen Geburtstagskuchen ist immernoch der Käsekuchen meiner Mutter. Ich hab auch mal probiert ihn zunmachen und musste leider feststellen, dass er nicht genauso schmekcte wie bei meiner Mutter 😦 Daher lass ich ihn mir weiterhin von ihr backen 😉

    • Anna schreibt:

      Ja…ich geb ja zu, dass ich in den vergangenen Jahren auch meist andere Kuchen zum Geburtstag gebacken habe…Käsekuchen waren übrigens sehr viele dabei 🙂 Bei mir ist der Benchmark der von meiner Tante; auch sehr schwer zu erreichen. Wie gut, dass du deine Mutter in Kuchenbacknähe hast 😉

  5. Henrike schreibt:

    Ja bin auch sehr zufrieden, dass sie gleich bei mir um die Ecke wohnt und ich somit nicht auf den Käsekuchen verzichten muss 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s