Sonntagssüß: Kirschkuchen zum Frühstück

Ein Beitrag zur Initiative Sonntagssüß.

Süß zum Frühstück: Kirschkuchen. Mit viel Joghurt. Etwas Erdnussbutter. Und wenig Zucker, dafür viel Haferflocken im Teig. Oh, so gut! Einziger Haken: das frühe Aufstehen. Ich glaube, ich muss mal einen Kuchenbackautomat erfinden, um sowas öfter frühstücken zu können.

Mehr Sonntagssüß von heute ab morgen bei Pinterest. Gastgeberin heute: Fräulein Text.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesundes Backen, Initiative Sonntagssüß abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Sonntagssüß: Kirschkuchen zum Frühstück

  1. Fräulein Text schreibt:

    ich liebe getränkten kuchen. und zum frühstück – könnte nicht besser sein 🙂 verätst du mir das rezept? herzlgr.

  2. Ronja schreibt:

    Ich hab eben erst einen Artikel gelesen über internationale Frühstücksgewohnheiten (http://www.lebouquet.org/fruehstuecken-ausserhalb-europas.html), aber dein Kuchen holt da doch wirklich die Goldmedaille! Sowas könnte ich mir echt jeden Tag als Start reinziehen, obwohl, dann pass‘ ich nach einem Monat nicht mehr durch die Tür 🙂

    • Anna schreibt:

      Liebe Ronja, vielen Dank! Und ich habe eine gute Nachricht: du würdest sogar ganz sicher noch durch die Tür passen, das ist ja das schöne an Frühstückskuchen wie diesen – da war ganz wenig Fett & Zucker drin und das ‚Frosting‘ war Joghurt 🙂

  3. Pingback: Experiment mit Kichererbsen. Kekse! | küchenzeilen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s