Ein Sonntag in Hipster-Central (und etwas Kuchen)

Ich bin ein echtes Landei, aufgewachsen zwischen Wald und Weiden. Auch mit dem Auszug zuhause hat sich nicht viel geändert. Die letzten 9 Jahre habe ich in einer der langweiligsten deutschen Kleinstädte verbracht, wo meine Freizeithighlights die sommerlichen Waldläufe waren. In London fühle ich mich nun wie ein Kind im Süßigkeitenladen nach der Fastenzeit: fasziniert, überwältig und leicht überfordert. So viele Dinge, die ich sehen und machen will, und am besten auf einmal. Meine Strategie: nicht zu viel vornehmen, und Zeit einplanen, auch mal vom Weg abzuweichen.

Heute war mein einziger Plan, mir den Brick Lane Market anzusehen und dort eine Kleinigkeit an einem der unzähligen World Food Stände zu essen. Von dort aus hat sich alles wie von selbst ergeben: Ich bin einfach wie eine Ameise dem Trampelpfad der Hipster von der Brick Lane über den Flower Market in der Columbia Road, an der Hackney City Farm vorbei bis zum Broadway Market, dem neuesten ‚Hipster Central‘ in Ostlondon gefolgt. Da war ich dann reif für den Pub, und zum Glück gab es einige sehr nette entlang der Straße.

Hier ein paar Eindrücke von der Columbia Road, wo nicht nur jeden Sonntag der berühmte Blumenmarkt ist, sondern auch ein paar tolle Geschäfte und Cafés, zum Beispiel das süße Cakehole im Vintageheaven (wie hätte ich daran vorbei gehen können?).

Hier ein Blick ins Cakehole. Sieht das nicht wie der perfekte Platz für einen regnerischen Sonntagnachmittag aus? Leider hatten sie keinen Schokokuchen mehr da.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Küchenzeilen unterwegs, London abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ein Sonntag in Hipster-Central (und etwas Kuchen)

  1. Mareike schreibt:

    Tolle Bilder!
    Meinen Londonaufenthalt habe ich auch genossen, wobei ich versucht habe, in die wenigen Tagen möglichst viel Sehenswertes zu packen. =)

    Vielen Dank für deinen Kommentar.

    Liebe Grüße

  2. Prisca schreibt:

    jaaaaaa- wir WOLLEN MEHR MEHR MEHR von Annas London Tour :-))))

  3. Fräulein Text schreibt:

    liebe anna, das ist ja das paradies hier bei dir 🙂 ich werde es unbedingt weiter verfolgen – und wünsche dir eine gute zeit in london. herzlgr.

    • Anna schreibt:

      Dank Dir! Ich finds bei Dir auch ganz nett 🙂 – und werde mich, spätestens wenn ich wieder zuhause bin, sicher auch an der wunderbaren Initiative Sonntagssüß beteiligen, die wie für mich gemacht ist!

  4. germanabendbrot schreibt:

    Tolle Fotos. London ist einfach am schönsten, wenn man sich treiben lässt. Ich werde nie den Theaterabend im Globe, das Picknick im Hyde Park und die unendlichen NAchmittage in 1001 Buchläden vergessen. Leider viel zu lange her. Heute bedeutet London meist nur morgens hin/meetings/abends heim. Wie schade. Schön, dass ich jetzt wenigstenst virtuell wieder mal nach London komme 😉

    • Anna schreibt:

      Die Buchläden und vor allem die Buchabteilungen der Charityshops hier sind jedes Mal mein Verhängnis; ich hab Regale voll mit noch nicht gelesenen Secondhandbüchern zuhause von meinen letzten Englandbesuchen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s