Selbstgemachte Spätzle

Heute das erste Mal selbstgemacht: Spätzle. So einfach und lecker (und schnell!), dass ich mich frage, warum ich das nicht schon vieeeel früher probiert habe?! Eigentlich wollte ich heute Abend nur schnell ein paar Probespätzle machen, für eine große Portion Käsespätzle für Freunde morgen, aber aus den Probespätzlen ist dann ein richtiges Abendessen geworden.

Spätzle

Spätzle für 2

150gr Mehl (550er)
50gr Vollkornmehl
2 Eier
100ml Milch
1TL Salz

Mehl und Salz gut vermischen.In einer extra Schüssel Eier mit Milch verquirlen. Im Mehl eine Kuhle bilden und die Flüssigkeit hineingeben. Alles zu einem sämigen Teig verkneten (am besten mit Knethaken) und 10 Minuten ruhen lassen.

Jetzt kommt die Herausforderung: Irgendwie Spätzle aus dem Teig zu bekommen. Dafür einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und dann auf mittlere Hitze stellen (die Spätzle sollen im heißen Wasser ziehen, nicht kochen). Einen Teil der Spätzlemasse auf ein Brett streichen. Brett schräg über das heiße Wasser halten und mit einem großen Messer vorne Spätzle runter schaben (die ersten werden meist zu groß, schmecken aber trotzdem). Das Messer immer wieder ins Kochwasser eintunken, dadurch wird der Teig auf dem Brett etwas feucht und die Spätzle reißen leichter vom Brett.

Die Spätzle sind fertig, wenn sie oben schwimmen. Wahrscheinlich sind mehrere Schabvorgänge nötig – ich hatte ein kleines Brett und hab zwei gebraucht.

Aus den Spätzle habe ich mit gegrillten Zucchini, geriebenen Käse und Hafersahne einen Auflauf gemacht – alles geschichtet und ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Gut würzen nicht vergessen – zum Beispiel mit Knoblauch und Thymian.

Dieser Beitrag wurde unter Kochen, pikant, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s